EAB MASSIVHAUS GMBH & Co KG

Thermospan Produkte


THERMO-T2 (3-wandig)

THERMO-T2
(3-wandig)
Energie-Sparstein für Außenmauerwerk mit erhöhtem Wärmeschutz
3-wandiger Holzspanstein mit integrierter Dämmschichte aus Mineralwolle in der Stärke von 16 cm mit Fugenisolierung.
Kernbetonstärke = 12 cm,
U-Wert = 0,19 W/m²K unverputzt.

THERMO-S Serie (2-wandig)

Thermo-S
25/6 WDV
Energie-Sparstein für Außenmauerwerk mit erhöhtem Wärmeschutz
2-wandiger Holzspanstein mit integrierter Dämmschichte aus Styropor in der Stärke von 6 cm.
Kernbetonstärke = 12 cm,
U-Wert = 0,43 W/m²K unverputzt.
Mit Wärmedämmverstärker!
Thermo-S
30/7
Energie-Sparstein für Außenmauerwerk mit erhöhtem Wärmeschutz
2-wandiger Holzspanstein mit integrierter Dämmschichte aus Styropor in der Stärke von 7 cm.
Kernbetonstärke = 15 cm,
U-Wert = 0,35 W/m²K unverputzt.
Thermo-S
30/8
Energie-Sparstein für Außenmauerwerk mit erhöhtem Wärmeschutz
2-wandiger Holzspanstein mit integrierter Dämmschichte aus Styropor in der Stärke von 8 cm.
Kernbetonstärke = 14 cm,
U-Wert = 0,33 W/m²K unverputzt.
Mit Wärmedämmverstärker!

THERMO-S Super (2-wandig)

Thermo-S
super
32/11 und
30/10
WDV
Energie-Sparstein für Außenmauerwerk mit erhöhtem Wärmeschutz
2-wandiger Holzspanstein mit integrierter Dämmschichte aus Styropor in der Stärke von 11 cm bzw. 10 cm.
S 32/11: Kernbetonstärke = 13 cm,
U-Wert = 0,27 W/m²K unverputzt.
S 30/10: Kernbetonstärke = 13 cm,
U-Wert = 0,30 W/m²K unverputzt.
Mit Wärmedämmverstärker!

THERMO-S (2-wandig)

Thermo-S
38/19,4
38/16,4
38/13,4
WDV
Energie-Sparstein für Außenmauerwerk mit erhöhtem Wärmeschutz
2-wandiger Holzspanstein mit integrierter Dämmschichte aus Styropor in der Stärke von 13,4 cm, 16,4 cm od. 19,4 cm
Thermo-S 38/19,4: Kernbetonstärke = 12 cm
U-Wert: 0,19 W/m²K unverputzt
Thermo-S 38/16,4: Kernbetonstärke = 15 cm
U-Wert: 0,22 W/m² K unverputzt
Thermo-S 38/13,4: Kernbetonstärke = 18 cm
U-Wert: 0,25 W/m²K unverputzt
Mit Wärmedämmverstärker!

THERMO-N2 (2-wandig)

Thermo-N
38/19,4
38/16,4
38/13,4
WDV
Energie-Sparstein für Außenmauerwerk mit erhöhtem Wärmeschutz
2-wandiger Holzspanstein mit integrierter Dämmschichte aus Neopor in der Stärke von 13,4 cm, 16,4 cm od. 19,4 cm
Thermo-N 38/19,4: Kernbetonstärke = 12 cm
U-Wert: 0,17 W/m²K unverputzt
Thermo-N 38/16,4: Kernbetonstärke = 15 cm
U-Wert: 0,19 W/m² K unverputzt
Thermo-N 38/13,4: Kernbetonstärke = 18 cm
U-Wert: 0,22 W/m²K unverputzt
Mit Wärmedämmverstärker!

Steintype thermo-S Serie
(2-wandig)
thermo-S Super
(2-wandig)
thermo-N Super
(2-wandig)
thermo-T2
(3-wandig)
Bezeichnung 25/6 30/7 30/8 30/10 32/11 38/13,4 38/16,4 38/19,4 38/13,4 38/16,4 38/19,4 38/16
Steinstärke in cm 25 30 30 30 32 38 38 38 38 38 38 38
Steinhöhe in cm 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25 25
Steinlänge in cm Normalstein 115 115 115 115 115 100 100 100 100 100 100 60,5
Steinlänge in cm Eckstein 95 99 99 99 101 88 88 88 88 88 88 77,3
Kernbetonstärke 12 15 14 13 13 18 15 12 18 15 12 12
Steingewicht in kg 20 21 21 21 22 21 21 21 21 21 21 13
Mauergewichte (beidseitig verp.) kg/m² 350 440 430 350 341 427 376 325 427 376 325 360
Steinbedarf
ca. Stk./m²
3,7 3,7 3,7 3,7 3,7 4,2 4,2 4,2 4,2 4,2 4,2 6,4
Betonbedarf ca. l/m² 93 125 118 97 95 129 107 85 129 107 85 102
Kernbetondruck-
fläche cm²/lfm
1024 1285 1198 955 935 1280 1055 835 1280 1055 835 1021
Wandungsstärken
in cm außen
9,5 11 12 13,5 4 16,6 19,6 22,6 16,6 19,6 22,6 19,2
Wandungsstärken
in cm innen
3,5 4 4 3,5 4 3,2 3,2 3,2 3,2 3,2 3,2 3,2
Zusatzisolierung
Styropor in cm
6 7 8 10 11 13,4 16,4 19,4
Zusatzisolierung Neopor in cm 13,4 16,4 19,4
Zusatzisolierung
Steinwolle in cm
16
Wärmedurchgangs-
zahl (U) der unverp. Wand in W/m²K
0,43 0,35 0,33 0,30 0,27 0,25 0,22 0,19 0,22 0,19 0,17 0,19
Wärmedurchgangs-widerstand (Rt) der unverp. Wand in m²K/W 2,34 2,83 3,04 3,35 3,68 3,99 4,57 5,14 4,54 5,23 5,89 4,82
Wärmedämm-
verstärker (WDV)
* * * * * * * * *
Luftschallschutz-maß (LSM) in dB ** 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 +2
Bewertetes Schalldämmmaß (Rw) in dB ** 52 52 52 52 52 52 52 52 52 52 52 54
Brandwiderstands-dauer t (min.) REI REI 180 REI 180 REI 180 REI 180 REI 180 REI 180 REI 180 REI 180 REI 180 REI 180 REI 180 REI 180

 


Normalsteine

IW 15/9 für nichttragendes Mauerwerk (Zwischenwände)
IW 18/12 für tragende Innenwände.
Außenwände in Verbindung mit Vollwärmeschutz.
IW 20/13 für tragende Innenwände.
Außenwände in Verbindung mit Vollwärmeschutz.
IW 22/15 für tragende Innenwände.
Außenwände in Verbindung mit Vollwärmeschutz.
IW 25/16 für tragende Innenwände.
Außenwände in Verbindung mit Vollwärmeschutz.

Schallschutzsteine

IW 25/19 für tragende Innenwände – Wohnungstrennwände mit hoher Tragfähigkeit und erhöhtem Schallschutz, Außenwände in Verbindung mit Vollwärmeschutz.
IW 30/22 für tragendesMauerwerk – Wohnungstrennwände mit hoher Tragfähigkeit und erhöhtem Schallschutz, Außenwände in Verbindung mit Vollwärmeschutz.

Trennwandstein (Schallschutz)

TW 30/20 für Wohnungstrennwände und Stiegenhäuser mit erhöhtem Wärme- und Schallschutz.
Außenwände in Verbindung mit Vollwärmeschutz

Steintype Normalsteine
>>IW<<
Schallschutzsteine
>>IW<< >>TW<<
Bezeichnung 15/9 18/12 20/13 22/15 25/16 25/19 30/22 30/20
Steinstärke in cm 15 18 20 22 25 25 30 30
Steinhöhe in cm 25 25 25 25 25 25 25 25
Steinlänge in cm Normalstein 110 100 100 100 100 100 100 60
Steinlänge in cm Eckstein 101 98 95 102 105 105 90 60
Kernbetonstärke 9 12 13 15 16 19 22 20
Steingewicht in kg 14 14 15 16 20 19 20 15
Mauergewichte (beidseitig verp.) kg/m² 308 345 370 420 455 520 570 520
Steinbedarf ca. Stk./m² 3,7 4,1 4,1 3,9 3,9 3,9 4,1 6,7
Betonbedarf ca. l/m² 73 100 113 120 132 153 183 163
Kerbetondruckfläche cm²/lfm 765¹) 1002 1118 1237 1296 1553 1744 1488
Wandungsstärken in cm außen 3 3 3,5 3,5 4,5 3,2 4,1 6,3
Wandungsstärken in cm innen 3 3 3,5 3,5 4,5 3,2 4,1 3,7
Wärmedurchgangszahl (U) der unverp. Wand in W/m²K 1,04 1,01 0,91 0,89 0,75 0,91 0,76 0,65
Wärmedurchgangswiderstand (Rt) der unverp. Wand in m²K/W 0,96 0,99 1,1 1,12 1,34 1,09 1,31 1,53
Luftschallschutzmaß (LSM) in dB ** 0 0 *** 0 0 0 +8 +9 +10
Bewertetes Schalldämmmaß (Rw) in dB ** 52 52 52 52 52 60 61 62
Brandwiderstandsdauer t (min.) REI REI 180 REI 180 REI 180 REI 180 REI 180 REI 180 REI 180

Ausgleichsstein, Sturzstein und Deckenumrandungsstein

Ausgleichsteine, Sturzsteine und Deckenumrandungssteine können von jedem Mantelstein angefertigt werden, wo die Querstege nicht ausgefräst sind.

Attikastein

U-Wert = 0,30 W/m²K
Wandstärke: 32 cm
verputzt


Die Zeit bleibt nicht stehen!

Vieles ist im Wandel begriffen; was vor 10 Jahren noch utopisch war, ist heute schon Realität! Als Trend für die Zukunft kristallisiert sich die Fertigteilbranche heraus.

Die Zeit auf der Baustelle wird immer knapper, die Bauarbeiter immer rarer und so ist es nicht verwunderlich, dass vorgefertigte Wandteile zukünftig mehr Rolle spielen werden.Wir haben uns diesem Trend nicht verschlossen und können ab jetzt auch Fertigwände anbieten.


Produktion

Es ist möglich von jedem thermo-span Produkt ein Fertigwand-Modul anzufertigen. Die Wände können exakt nach vorgegebenen Maßen mittels Laufsäge zugeschnitten werden. Es können verschiedene Winkel eingestellt werden. Die Wände werden mit einem Schnellhärter geklebt.

  • Deckenumrandung
  • Ausgleischsschare
  • Sturzausbildung
  • Giebelschräge usw.

werden nach Bedarf angefertigt.


Lieferung

Die Modulwände werden mit einem Kran-LKW + Anhänger auf die Baustelle geliefert.

Der Keller muss vorher auf drei Seiten zugeschüttet sein, damit man vorne, links und rechts mit dem Kran-LKW zufahren kann. Falls ein Turmkran vorhanden ist, entfällt diese Maßnahme.


Montage

Die Ebenflächigkeit der Kellerdecke muss gegeben sein.

Der verantwortliche Polier + 2 Hilfskräfte müssen vor Ort sein, damit ein rasches Versetzen der Fertigwände gewährleistet ist.

Abstützungen können auch von Fa. thermo-span gegen eine Einsatzgebühr bereitgestellt werden.


Die Fertigwand-Module werden mittels Gestelle auf ein Kran-Fahrzeug geladen. Es gibt bei der Zustellung kein Verrutschen, sodass die Module unversehrt auf der Baustelle ankommen.

Falls auf der Baustelle ein Turmkran vorhanden ist, kann das Kran-Fahrzeug sofort nach der Entladung wieder abfahren.

Die Gestelle bleiben bis nach der Versetzung auf der Baustelle. Sie werden erst bei der nächsten Lieferung wieder zurückgenommen.

Jedes Fertigwand-Modul ist mit einer Nummer versehen. Mit dem mitgelieferten Versetzplan ist für den Polier eine Zuordnung der einzelnen Module kein Problem.

Die Sicherung mittels Schrägstützen ist bei Wandelementen Stand der Technik. Für die Befestigung an den Wandelementen dienen einfache Schalungsanker, die beide Wandseiten verbinden und das Element sicher stabilisieren. Nach dem Versetzen werden die Fertigwände ausbetoniert.